Strategisches Marketing

Strategisches Marketing bedeutet, Marketingaktivitäten langfristig zu planen, um die Bedürfnisse der Kunden auch in Zukunft zu erfüllen. Strategisches Marketing ist die Basis für die operativen Ebenen - sowohl für das Marketing als auch für den Vertrieb.

Die Kernelemente des strategischen Marketings sind:

  1. Kontinuierliche Wettbewerbsanalyse
  2. Potenzialanalyse der Key Accounts
  3. (Neu-)Positionierung der Dienstleistungen und Produkte
  4. Weiterentwicklung der Marketingstrategie zur Erschließung neuer Kundenpotenziale
  5. Markentwicklung

Als externer Partner können wir Sie mit den folgenden beschriebenen Methoden bei der Strategiefindung begleiten. Wir unterstützen Sie bei der Beantwortung strategischer Fragestellungen:

  • Was macht Sie so erfolgreich?
  • Was können Sie am Besten?
  • Warum präferieren Sie Ihre Kunden?
  • Was sind Ihre Engpässe (keine Symtome sondern Ursachen)
  • Wie können Sie sich verbessern?
  • Was macht der Wettbewerb besser?
  • Was sind die Türöffner für Ihr Business?
  • Was sind die Kundenanforderungen, die von Ihrem Wettbewerber noch nicht erfüllt werden?
  • Was sind die wichtigsten Markttrends in Ihrem Segment?
  • Was sind offenkundige Hindernisse auf Ihrem Weg zum Ziel?
  • Wie sieht das Worst-case Szenario aus?
  • Was sind die Chancen für nachhaltiges Wachstum und Sicherung des Unternehmens?

SWOT-Analyse

SWOT ist ein Instrument zur Situationsanalyse und zur Strategiefindung. Das Ziel ist es, Transparenz eigener Stärken und Schwächen sowie der Chancen und Risiken des Umfelds zu schaffen. Die Stärken/Schwächen beziehen sich auf das Unternehmen / den Prozess selbst. Sie ergeben sich aus der eigenen Beobachtung und Analyse. Stärken und Schwächen produziert das Unternehmen selbst. Sie sind das Ergebnis aller organisatiorischen Prozesse.

Chancen und Risiken sind Faktoren, die außerhalb Ihres Unternehmens entstehen, jedoch Auswirkungen darauf haben.

Erfolgskriterien der SWOT-Analyse

  1. Konkrete und am Ziel ausgerichtete Maßnahmen, die konsequent umgesetzt werden.
  2. Vor Durchführung einer SWOT-Analyse wird ein Ziel (Soll-Zustand) vereinbart.
  3. Externe Chancen nicht mit internen Stärken verwechseln
  4. SWOT-Analysen beschreiben lediglich Zustände und sind nicht mit Strategien zu verwechseln, auf deren Grundlage sich Aktionen ableiten lassen.
  5. Bei der SWOT-Analyse wird keine Priorisierung vorgenommen. Es lassen sich keine konkreten Maßnahmen ableiten, Maßnahmen werden also weder beschlossen noch umgesetzt.
SDarstellungsform der SWOT-Analyse
Darstellungsform der SWOT-Analyse
 

Für weitere Informationen sowie für die Beantwortung Ihrer etwaigen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

E-Mail

 260 KB  Strategisches Marketing